home

vita

lehre

publikationen

links

impressum








privatdozent dr. stefan drees

musikwissenschaftler








aktuelles 2015






Zuletzt erschienen:



  • »Ausgraben und Erinnern«: Johannes Schöllhorn im Gespräch mit Stefan Drees über den gegenwärtigen Umgang mit Klangerzeugern, in: Die Tonkunst 9 (2015), H. 3, S. 327–333

  • »… mit ungewohnten Klängen …«: Bedingungen und Motivationen der kompositorischen Aneignung historischer Musikinstrumente, in: Die Tonkunst 9 (2015), H. 3, S. 284–296

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219. Faksimile nach dem Autograph der Library of Congress, Washington. Mit einem Kommentar (deutsch/englisch) von Stefan Drees, Laaber: Laaber Verlag 2015 (= Meisterwerke der Musik im Faksimile 35)

  • Das große Lexikon der Violine: Baugeschichte – Spielpraxis – Komponisten und ihre Werke – Interpreten, hrsg. von Stefan Drees, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage, Laaber: Laaber Verlag 2015

  • »Zeit und Raum sind schwankend geworden«. Zur künstlerischen Inszenierung von Geschwindigkeit und Beschleunigung, in: Neue Zeitschrift für Musik 176 (2015), H. 3, S. 20–25

  • Ein Vierteljahrhundert im Dienst vergessener Musik. Die Produktionen von EDA Records, in: Neue Zeitschrift für Musik 176 (2015), H. 3, S. 12–14

  • Wege, den Klang der Stadt zu erfahren. Zur künstlerischen Erkundung urbaner Soundscapes durch installative, performative und partizipative Anordnungen, in: Plätze. Dächer. Leute. Wege. Die Stadt als utopische Bühne, hrsg. von Ivan Bazak, Gordon Kampe und Katharina Ortmann, Bielefeld: transcript 2015 (= Edition Kulturwissenschaft 80), S. 94–109

  • Interpretation als Komposition. Der Organist Dominik Susteck im Gespräch mit Stefan Drees, in: Seiltanz. Beiträge zur Musik der Gegenwart, Ausgabe 10, April 2015, S. 42–46

  • Seiltanz. Beiträge zur Musik der Gegenwart, Ausgabe 10, April 2015. Mit Beiträgen von Daniel Smutny, Margarethe Maierhofer-Lischka, Alfred Raddatz, Gordon Kampe, Leonie Reineke & Florian Walter sowie einem Gespräch mit dem Organisten Dominik Susteck.

  • »… and destruction after all is a form of creation«: Instrumentenzerstörung zwischen Theatralität und medialem Reenactment, in: Neue Zeitschrift für Musik 176 (2015), H. 2, S. 32–37

  • Erfahrungsräume für die Opernbühne. Zur musikalisch-filmischen Musiktheaterkonzeption Michel van der Aas, in: Neue Zeitschrift für Musik 175 (2014), H. 6, S. 16–21






Vorträge und Podiumsdiskussionen:



  • Extended performance und Probe. Wege zur Entstehung und Aufführung von Werken Alexander Schuberts, Vortrag im Rahmen des Workshops »Proben-Prozesse. Über das Entstehen von Musik und Theater«, Theater im KunstQuartier, Salzburg, 8. und 9. Mai 2015

  • Vom Schärfen der Sinne zur Abbildung gesellschaftlicher Realität: Möglichkeiten zeitgenössischen Komponierens, Vortrags- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen des 9. Universitätstags Ahaus, 13. März 2015

  • What remains of the present: Diegetic music in the Star Trek series as reference to the cultural legacy of mankind, Vortrag im Rahmen des Symposiums »Music in Television Series« der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung, Universität Kiel, 27. und 28. Februar 2015

  • Wege, den Klang der Stadt zu erfahren, Vortrag im Rahmen des Symposiums »Stadt-Theater – Theater und Stadt«, Rathaus Bielefeld, 24. Januar 2015, 1116:30 Uhr






archiv termine